Dine & Movie – Oris Event

Hammerhead und Staghorn in der BMW Welt

 

Im Rah­men der Inter­na­tio­nal Oce­an Film Tour lud Oris zum Dine & Movie VIP Event in die BMW Welt ein. Anlass waren die bei­den neu­en Part­ner­schaf­ten zwi­schen der Uhren­mar­ke und zwei Non-pro­­­fit-Orga­­ni­­sa­­ti­o­­nen zum Schutz der Welt­mee­re. Mit den bei­den Limi­ted Edi­ti­ons Oris Aquis Ham­mer­head und Oris Aquis Stag­horn Res­to­ra­ti­on setzt sich Oris stark für die Erhal­tung unse­res blau­en Pla­ne­ten ein. Die Umset­zung hier­zu erfolgt mit der Unter­stüt­zung der Umwelt­or­ga­ni­sa­tio­nen Pel­agi­os Kakun­já und der Coral Res­to­ra­ti­on Foun­da­ti­on. Ins­be­son­de­re freut es uns, dass mit der Teil­nah­me an die­sem Event auch wir einen Bei­trag zu die­sen bei­den Part­ner­schaf­ten bei­tra­gen konn­ten. Die Teil­nah­me­kos­ten von 50€ p.P. kom­men den bei­den Orga­ni­sa­tio­nen als Spen­de zum Schutz der Welt­mee­re zu Gute. Im Fol­gen­den möch­ten wir Ihnen Ein­drü­cke vom Event schil­dern sowie die bei­den Uhren­mo­del­le vor­stel­len, die zur Unter­stüt­zung der Part­ner­schaf­ten beitragen.

 

Kulinarisches EssZimmer mit Kinoabend

Nach einem kur­zen Spa­zier­gang durch die futu­ris­tisch wir­ken­de BMW Welt mit ihren vie­len ver­schie­de­nen PS-star­ken Fahr­zeug­mo­del­len, ging es mit dem Fahr­stuhl in das Ess­Zim­mer von Ster­ne­koch Bob­by Bräu­er. Das edel deko­rier­te Ster­ne Restau­rant mit Blick in die BMW Welt war Schau­platz der Uhren- und Pro­jekt­prä­sen­ta­ti­on von Oris und gleich­zei­tig kuli­na­ri­sche Büh­ne für das Fly­ing Ster­­ne-Menü. Nach kur­zem Ape­ri­tiv wur­den die Gäs­te von Herrn Stei­ner, Deutsch­land­chef bei Oris, begrüßt und herz­lichst emp­fan­gen. Herr Stei­ner prä­sen­tier­te die aus­ge­stell­ten Uhren­mo­del­le und gab gleich­zei­tig die Zusam­men­ar­beit mit den bei­den Non-pro­­­fit-Orga­­ni­­sa­­ti­o­­nen bekannt. Im Anschluss begann unse­re kuli­na­ri­sche Rei­se durch das Ess­Zim­mer. Vom zar­ten Bres­se Huhn über eine sam­tig wei­che Mor­chel­sup­pe bis hin zum Irish Short Rib unter­mal­te das Team um Bob­by Bräu­er zurecht die bei­den Ster­ne im Gui­de Michelin.

Anre­gen­de Fach­ge­sprä­che sowie net­te Unter­hal­tun­gen zwi­schen und nach den ein­zel­nen Gän­gen sorg­ten für eine wohl­füh­len­de Atmo­sphä­re. Für einen abrun­den­den Abschluss des Events, rund um die The­ma­tik des Was­sers, sorg­te die anschlie­ßen­de Oce­an Film Tour. Mit sie­ben inter­es­san­ten fil­mi­schen Bei­trä­gen über unse­re Welt­mee­re zeig­ten die ein­zel­nen Fil­me­ma­cher die vol­le Pracht unse­res blau­en Pla­ne­ten. Gleich­zei­tig wur­de jedoch auch zum Nach­den­ken in Bezug auf die Erhal­tung der schö­nen Mee­res­welt ange­sto­ßen. Ins­ge­samt emp­fan­den wir das Event von Oris mehr als gelun­gen und the­ma­tisch sehr gut orga­ni­siert. Das Was­ser als Kern der Ver­an­stal­tung war in jeg­li­chen Berei­chen des Abends ver­tre­ten und bil­de­te einen tol­len Rah­men zur Prä­sen­ta­ti­on der Uhren­mo­del­le und der inte­grier­ten Zusam­men­ar­beit mit den Organisationen.

 

ORIS Aquis Hammerhead

Mit der Oris Aquis Ham­mer­head, wel­che von einem ein­gra­vier­ten Ham­mer­hai auf dem Gehäu­se­bo­den ver­ziert wird, setzt sich die Uhren­mar­ke für die Erfor­schung zum Migra­ti­ons­ver­hal­ten von Ham­mer­hai­en ein. In Zusam­men­ar­beit mit der Non-pro­­­fit-Orga­­ni­­sa­­ti­on Pel­agi­os Kakun­já wer­den Ham­mer­hai­en Mini­PAT-Satel­­li­­ten­­sen­­der zur Beob­ach­tung der Hai-Rou­­ten ein­ge­setzt, um die Wan­de­run­gen im Ost-Pazi­­fik beob­ach­ten zu kön­nen. Dies soll zur Schaf­fung neu­er Schutz­ge­bie­te bei­tra­gen und auf lan­ger Sicht die vom Aus­ster­ben bedroh­te Tier­art vor Fischer­ei­net­zen schüt­zen. Mit jedem Kauf der auf 2000 Stück limi­tier­ten Oris Aquis Ham­mer­head unter­stützt der jewei­li­ge Käu­fer die Finan­zie­rung der not­wen­di­gen Sen­der. Pas­send zur The­ma­tik der Welt­mee­re besitzt die Auto­ma­tik­uhr eine ein­sei­tig dreh­ba­re Tau­cher­lü­net­te und ist bis zu 500 Meter (50 bar) wasserdicht.

 

 
ORIS Aquis Staghorn Restoration

Als zwei­tes Pro­jekt unter­stützt die Stag­horn Res­to­ra­ti­on den welt­wei­ten Schutz der Koral­len­rif­fe. Mit ihrem blau­en Zif­fer­blatt sowie der Sta­g­horn-Koral­­len-Prä­gung auf der Rück­sei­te ist die Auto­ma­tik­uhr auf 2000 Stück limi­tiert. Das Edel­stahl­ge­häu­se samt Tau­cher­lü­net­te ist bis zu 300 Meter was­ser­dicht. Beson­de­res High­light ist die Ver­pa­ckung, wel­che aus umwelt­freund­li­chen Algen­gras her­ge­stellt wird und recy­celt wer­den kann. Die Part­ner­schaft mit der Coral Res­to­ra­ti­on Foun­da­ti­on steht im Zen­trum die­ser Limi­ted Edition.

 

 

An die­ser Stel­le möch­ten wir uns noch­mals bei Oris für die­sen schö­nen Abend bedan­ken. Die Kom­bi­na­ti­on aus Uhren­prä­sen­ta­ti­on gepaart mit der Welt der Mee­re emp­fan­den wir als span­nend und inter­es­sant zugleich.